Waldpädagogikzentren

Die 10 niedersächsischen Waldpädagogikzentren bieten sich als außerschulischer Lernort, für Fahrten und kürzere Aufenthalte an.

Für Schulklassen sind sie ein Ort der Begegnung mit der Natur. Die Jugendlichen helfen bei der Pflege des Waldes, lernen den Lebensraum Wald kennen und erfahren vieles über die Forstwirtschaft, entweder bei Jugendwaldeinsätzen oder bei Walderlebniswochen (jüngere Schüler).

Jugendwaldeinsätze sind durch Erlass des Niedersächsischen Kultusministeriums anerkannte schulische Veranstaltungen. Sie sind als betriebliche Praktika anerkannt. Die Teilnahme ist ab der 7. Klasse möglich.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: W. Deffner     letzte Änderung 2017-08-30T13:39:23+01:00