Gefährdungsbeurteilung

Im Falle einer Schwangerschaft ist die Schulleitung gemäß § 1 MuSchArbV dafür zuständig, den individuellen Arbeitsplatz der schwangeren Lehrerin zu beurteilen.

Gemäß RdErl. d. MK v. 12.5.2004 "Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit der Landesbediensteten in Schulen und Studienseminaren (Arbeitsschutz in Schulen)" ist die Dienststellenleiterin oder der Dienststellenleiter verpflichtet, die Arbeitsbedingungen der Bediensteten im Hinblick auf Gefährdung der Sicherheit und der Gesundheit unter Berücksichtigung aller Faktoren der Arbeitsumgebung zu erheben und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Weitere umfangreiche Informationen finden Sie auf der Website www.arbeitsschutz-schulen-nds.de

Artikelaktionen

Bearbeitet von: W. Deffner     letzte Änderung 2017-08-28T13:48:28+02:00