Zeugnisse

Fragen zur Erstellung von Jahreszeugnissen und Prüfungszeugnissen
  • Welche Informationen finden sich in den Jahreszeugnissen und inwiefern sind diese versetzungsrelevant?
    Antwort: Gemäß § 6 Abs. 1 PflAPrV weisen die Jahreszeugnisse neben den Fehlzeiten jeweils mit einer Note die im Unterricht und in der praktischen Ausbildung erbrachten Leistungen aus. Die Grundlage für die Note der im Unterricht erbrachten Leistungen bilden dabei die curricularen Einheiten der Rahmenlehrpläne. Eine Versetzungsregelung ist nicht vorgesehen.

  • Ist es vorgesehen, dass der Ausbildungsträger das Jahreszeugnis vorgelegt bekommt oder erhalten lediglich die Schüler*innen diese Rückmeldung?
    Antwort: Das Zeugnis wird den Schüler*innen ausgehändigt. Das NSchG soll künftig eine Regelung vorsehen, nach der der Betrieb auch ohne Zustimmung der Schüler*innen informationell einbezogen werden darf.

  • Muss nach einer nicht bestandenen Zwischenprüfung der bisherige Ausbildungsteil wiederholt werden?
    Antwort: Die Zwischenprüfung nach § 7 PflAPrV hat grundsätzlich einen informativen Charakter. Die Ausbildung kann unabhängig vom Ergebnis der Zwischenprüfung fortgesetzt werden. Je nach Ergebnis der Zwischenprüfung sind die Pflegeschulen und die Träger der praktischen Ausbildung
    gemeinsam mit den Auszubildenden jedoch gehalten, geeignete Maßnahmen zur Sicherung des Ausbildungserfolgs zu ergreifen.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: Andreas Fehn     letzte Änderung 2019-09-19T09:16:38+02:00