2019-10-22 Lehrkräftefortbildung 'Zur Erstellung eines schulinternen Curriculums - Teil I'

Vom 22.10. bis 23.10.2019 fand in Hildesheim die zweite Fortbildung mit dem Themenschwerpunkt 'Zur Erstellung eines schulinternen Curriculums auf der Grundlage des Pflegeberufegesetzes (PflBG), der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV) sowie des Rahmenplans' statt. Das Veranstaltungsteam, bestehend aus den Fachberater*innen für berufsbildende Schulen der Niedersächsischen Landesschulbehörde für den Beratungsbereich Gesundheit und Pflege, wurde um Frau Annette Due und Herrn Dr. Andreas Kittelmann, beide Dezernat 4 der NLSchB BS, ergänzt.

"Der Knoten ist geplatzt", so die Aussage einer Teilnehmerin am zweiten Tag der Lehrkräftefortbildung. Nach der Veröffentlichung der Rahmenpläne habe sie doch etwas ratlos vor der Frage gestanden, wie und an welcher Stelle sie mit der Curriculumsarbeit beginnen könne. "Wenn man sich dann hinsetzt, in die Situation einsteigt und sich mit den Anderen austauscht, merkt man plötzlich: Das ist der Schlüssel!"

Zum Gelingen beigetragen hat neben den motivierten Teilnehmenden auch die Arbeit mit authentischen Handlungssituationen, die in ihrer Mehrdimensionalität und Affektdichte oftmals einen anderen Zugang und veilfältige Verknüpfungen ermöglichen können. Zwar war die Veranstaltung in Hildesheim themengleich mit der in Soltau (17. und 18.09.2019) angelegt, jedoch bieten die Arbeitsergebnisse noch einmal ganz andere Facetten.

 

Das Veranstaltungsteam dankt den Teilnehmenden für die Möglichkeit der Veröffentlichung und verweist auch hier noch einmal ausdrücklich darauf, dass es sich um Arbeitsstände handelt, die in den jeweiligen Schulen weiter zu vertiefen und anzupassen sind.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: Andreas Fehn     letzte Änderung 2020-02-10T12:41:30+02:00      Foto: Andreas Fehn