Sozialpädagogische Fachkräfte für soziale Arbeit in schulischer Verantwortung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind im Rahmen der „Initiative schulische Sozialarbeit in sozialen Brennpunkten“ des Nds. Kultusministeriums 

unbefristete Stellen für sozialpädagogische Fachkräfte für soziale Arbeit in schulischer Verantwortung 

zu besetzen. 

Aufgaben:

Die sozialpädagogische Fachkraft soll die Schule mit sozialpädagogischer Kompetenz z.B. durch folgende Maßnahmen:

  • Beratung und Begleitung einzelner Schülerinnen und Schüler,
  • Elternarbeit,
  • Beratung der Schulleitung und des Kollegiums,
  • Netzwerkarbeit mit außerschulischen Partnern,
  • Einleitung von Maßnahmen bei Kindeswohlgefährdung

unterstützen. 

Anforderungsprofil:

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Dipl.‑Sozialpädagogin/Sozialpädagoge bzw. Dipl.-Sozialarbeiterin/Sozialarbeiter oder ein Studium Soziale Arbeit (BA). 

Erwartet werden Erfahrungen in der sozialen Arbeit wie auch in der interkulturellen Arbeit. Kompetenzen in der Projektarbeit sind von Vorteil. 

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 8 bzw. E 9 TV-L. 

Arbeitszeit:

Die Arbeitszeit beträgt bei Vollzeitstellen 39,8 Std./Woche, bei Dreiviertelstellen 29,85 Std./Woche, bei Halbtagsstellen 19,9 Stunden jeweils zuzüglich Ferienzeitregelung

Den Arbeitsort sowie alles Weitere entnehmen Sie bitte den konkreten Stellenausschreibungen (Link). 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. 

Das Land Niedersachsen strebt in allen Bereichen und Positionen an, eine Unterrepräsentanz im Sinne des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Männern besonders gewünscht. 

Ihre Bewerbungen oder auch Rückfragen richten Sie bitte an die aus den konkreten Stellenausschreibungen (Link) ersichtlichen, für den von Ihnen gewünschten Einsatzort zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: Uwe Droppelmann     letzte Änderung 2017-10-12T12:38:56+02:00