Kundenbefragung in der Regionalabteilung Lüneburg

Presseinformation der Landesschulbehörde vom 20.05.2019

Schulleitungen der Gesamtschulen und Gymnasien sind zufrieden mit der Beratung und Unterstützung durch die Niedersächsische Landesschulbehörde

Die Schulleitungen in der Regionalabteilung Lüneburg sind mit der Beratung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Dezernat 3 (zuständig für die Gesamtschulen und Gymnasien) zufrieden. Das zeigt eine Online-Befragung von November 2018, an der 70 von 90 Gesamtschulen und Gymnasien in den Landkreisen Celle, Cuxhaven, Harburg, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Osterholz-Scharmbeck, Rotenburg-Wümme, Stade, Uelzen und Verden sowie im Heidekreis teilgenommen haben.

Das Dezernat 3 berät und unterstützt die Schulleitungen bei allen schulfachlichen Fragen, steuert unter anderem die Fachberaterinnen und Fachberater, begleitet die Personalplanung der Schulen und vermittelt bei Bedarf weitere Unterstützung aus der Niedersächsischen Landesschulbehörde, z.B. juristischer, schulpsychologischer oder arbeitsmedizinischer Art.

Die allgemeinen Dienstleistungen kamen gut bei den Schulleitungen an. Die Aussagen „Meine Anliegen werden fachlich kompetent bearbeitet“, „Auf die besonderen Belange meiner Schule wird nach Möglichkeit Rücksicht genommen“ und „Zu der Lösung eines Problems wird mit hoher Einsatzbereitschaft und Aufgeschlossenheit beigetragen“ erhielten überdurchschnittliche Zustimmungswerte. Auch die Fragen zur Zufriedenheit mit der Personalplanung wurden eher positiv beantwortet. Die Schulleitungen fühlen sich bei der Stellenausschreibung gut beraten, wünschen sich aber, dass ihre Bedürfnisse bei der Ausschreibung von Planstellen noch mehr berücksichtigt werden.
Positiv anzumerken ist auch die hohe Rücklaufquote.

Die Befragung wird zum Anlass genommen, die Qualität der Beratung und Unterstützung gezielt zu entwickeln. Unter anderem soll die Erreichbarkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhöht werden. So wird z.B. die intensive Kommunikation mit den Schulen weiter ausgebaut, um die konkreten Wünsche der Schulen und Sachzwänge in der Personalverwaltung zu thematisieren. Auch die Zusammenarbeit mit anderen Organisationseinheiten (v.a. mit den Fachbereichen Schulrecht, lehrendes Personal, Finanzen und der Schulpsychologie) soll gegenüber den Schulleitungen noch transparenter gemacht werden.

Ob die Maßnahmen greifen, wird eine Folgebefragung zeigen.

Die komplette Auswertung der Online-Befragung finden Sie unter Verweise.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: W. Deffner     letzte Änderung 2019-05-20T14:45:38+02:00