Projekt „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule“: 24 Auszeichnungen werden am 10.09. im Jagdschloss Springe vergeben

Im Schulbezirk Hannover können sich insgesamt 43 Schulen über den Titel „Umweltschule 2013-2015“ freuen. 24 der begehrten Auszeichnungen werden am Donnerstag den 10.09.2015 an Schulen der Landkreise Holzminden, Diepholz, Hameln-Pyrmont, Schaumburg, Nienburg, Hildesheim sowie der Region Hannover im Jagdschloss Springe verliehen.19 weitere Schulen erhalten ihre Auszeichnungen am 17.09.2015 im Energie-und Umweltzentrum in Eldagsen.

Bei der Veranstaltung im Jagdschloss Springe / WPZ Wisentgehege gibt es neben der Ehrung der 24 Schulen Einblicke in die Projektarbeit der in diesem Jahr ausgezeichneten Schulen und viele Informationen über das Projekt „Umweltschule in Europa“.

Die Teilnehmer des Treffens erhalten auf einem Rundgang im Wisentgehege Springe einen Überblick über das Angebot des Waldpädagogikzentrums. Zertifizierte Waldpädagoginnen zeigen dabei Ausschnitte aus ihrem Programm. Dieses reicht von Tierworkshops über Aktionstage und Erkundungsrundgänge bis hin zu Ferienpassaktionen. Kinder können hier auch ihren Geburtstag feiern.

Projekt: Umweltschule in Europa

Seit 20 Jahren ist das Projekt „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ ein attraktives und beliebtes Angebot für Schulen, die sich im Unterricht, Schulleben und Schulprofil an den Zielsetzungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung orientieren und dies bei der Umsetzung vieler unterschiedlicher Projekte verdeutlichen.

Die Schulen arbeiten über einen Zeitraum von zwei Jahren zu zwei international abgestimmten Themen wie z.B. Klima und Energie, Wasser, Abfall, Mobilität, fairer Handel, Konsum oder Artenvielfalt. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in nachhaltigen Schülerfirmen, entwickeln Ideen zu gesunder Ernährung oder globalem Lernen oder gestalten ihr Schulgelände um. Die Schulen planen ihr Vorgehen selbstständig, führen ihre Vorhaben durch und reichen eine Dokumentation ein. Während der beiden Teilnahmejahre werden sie von Beraterinnen und Beratern der Niedersächsischen Landesschulbehörde unterstützt. Diese regen den Austausch der Schulen untereinander an, indem sie u.a. Netzwerktreffen organisieren. Am Ende der beiden Teilnahmejahre entscheidet eine Jury über die Auszeichnung.

 

Anmerkungen für die Redaktionen:

Vertreterinnen und Vertreter Ihrer Redaktionen sind zur Auszeichnung der Schulen von

9.30 – ca. 12.00 Uhr, zur ihrer Vorstellung von Projektergebnissen und zu Informationen durch die Fachkräfte des Waldpädagogikzentrums herzlich eingeladen.

 

Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag den 10.09.2015

im Jagdschloss Springe, Jagdschloss, 31832 Springe

 

Ansprechpartner im Jagdschloss

Günther Raschke, Tel. 05041/ 9468-23          

 

nachmittags (ab 13 Uhr) im Waldpädagogikzentrum Wisentgehege

 

Ansprechpartner im WPZ Wisentgehege

Cornelia Tripke, Tel. 05041/ 63914         
E-Mail: cornelia.tripke@nfa-saupark.niedersachsen.de
oder wpz.wisentgehege@nfa-saupark.niedersachsen.de

Allgemeine Sprechzeiten: Montag und Mittwoch von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Kontakt und weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Projekt:

Wilfried Glauer, Fachberater Bildung für nachhaltige Entwicklung bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Tel.: 0511 106-2478

E-Mail: wilfried.glauer@nlschb.niedersachsen.de 

www.umweltschule-niedersachsen.de

Artikelaktionen

Bearbeitet von: Bianca Schöneich     letzte Änderung 2017-08-30T11:49:01+02:00