Sammelbestellungen für Taschenrechner oder andere Lernmittel

Die Niedersächsische Landesschulbehörde empfiehlt Lehrkräften, für ihre Schülerinnen und Schüler keine Sammelbestellungen für Taschenrechner oder andere Lernmittel aufzugeben.

Aus aktuellem Anlass und rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres weist die NLSchB darauf hin, dass Lehrkräften abgeraten wird, für ihre Schülerinnen und Schüler Sammelbestellungen für Taschenrechner oder andere Lernmittel aufzugeben, da sie damit Gefahr laufen, gegen Strafvorschriften, dienstrechtliche Vorschriften, Vorschriften des Datenschutzes und die Antikorruptionsrichtlinie des Landes zu verstoßen.

Letztlich sind zur Anschaffung von Lernmitteln die Erziehungsberechtigten oder volljährigen Schülerinnen und Schüler selbst zuständig.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: W. Deffner     letzte Änderung 2017-08-28T12:48:18+01:00