Europaschule in Niedersachsen

Europaschulen in Niedersachsen vermitteln ihren Schülerinnen und Schülern ein umfassendes Wissen über Europa und bieten vielfältig Möglichkeiten, Europakompetenzen zu entwickeln sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken.

Das Schulprogramm ist dementsprechend Europa-orientiert ausgerichtet. Die Europaschulen fühlen sich dem Europagedanken in besonderer Weise verpflichtet und erfüllen bestimmte Kriterien nachweislich, sodass sie offiziell den Titel „Europaschule in Niedersachsen“ tragen dürfen.

Die Europaschulen in Niedersachsen haben das Ziel, Kenntnisse über Europa und europäische Institutionen zu fördern, die aktive Teilhabe an der Unionsbürgerschaft sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken und in besonderem Maße die Entwicklung interkultureller Kompetenzen zu unterstützen.

Für die Genehmigung, den Titel Europaschule in Niedersachsen tragen zu können, ist die Niedersächsische Landesschulbehörde zuständig. Der Antrag ist an die jeweilige Regionalabteilung zu richten.

Information und Beratung für Schulen in Niedersachsen werden von der Niedersächsischen Landesschulbehörde angeboten.

Beratungsanfrage Europaschulen

Für die Schulen, die interessiert sind, den Titel Europaschule in Niedersachsen zu führen, sind die folgenden Unterlagen bereitgestellt.

Zertifizierung

 Datei / Formular   Beschreibung 
Scoring-Liste zum Bearbeiten Word-Datei
Europaschulen - Handreichung zur Erstellung eines Antrags Stand: 17.12.2013
Europaschule in Niedersachsen SVBl. 07/2013 RdErl. d. MK v. 5.6.2013 – 44-81 003-01/11-X/13 – VORIS 22410
Checkliste Schulen Stand: 11.07.2013

Good Practice

 Datei / Formular   Beschreibung 
Scoring-Liste BBS Wechloy 2013
Scoring-Liste Gymnasium Nordhorn 2013
Scoring-Liste OBS Eversten 2013
Scoring-Liste Alexanderschule 2013

Liste der Europaschulen in Niedersachsen

 Datei / Formular   Beschreibung 
Europaschulen in Niedersachsen 2015-16 Februar 2017

Artikelaktionen

Bearbeitet von: Sabine Westendorf     letzte Änderung 2015-11-25T11:23:02+02:00