Mobiler Dienst Förderschwerpunkt Sehen

Förderschullehrkräfte des Mobilen Dienstes Sehen begleiten die schulische Bildung von Schülerinnen und Schülern mit Sehschädigung.

Schulen, die in Niedersachsen wohnortnah Kinder und Jugendliche mit Sehbehinderung oder Blindheit unterrichten erhalten Beratung und Unterstützung durch den Mobilen Dienst Förderschwer­punkt Sehen.

Angebote

Die Angebote richten sich an Fachkonferenzleitungen (Klassen- und Jahrgangsleitungen) und Schulleitungen:

  • Beratung und Unterstützung der betroffenen Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und Eltern
  • Information der Mitschülerinnen und Mitschüler
  • Beratung bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes und Auswahl der Hilfsmittel
  • Vermittlung sehgeschädigten-spezifischer Basiskompetenzen, (z. B: Arbeitstechniken, Umgang mit dem PC)
  • Beratung bei der Adaptation und Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln
  • Beratung und Unterstützung in Bezug auf didaktische, methodische, unterrichtsorganisatorische und soziale Aspekte

Artikelaktionen

Bearbeitet von: W. Deffner     letzte Änderung 2017-03-02T13:08:57+02:00