Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel
Sie sind hier: Startseite > Themen > Weitere Aufgaben der Niedersächsischen Landesschulbehörde > Umfragen und Erhebungen in Schulen

Durchführung von Umfragen und Erhebungen in Schulen

Artikelaktionen
Umfragen und Erhebungen an öffentlichen Schulen in Niedersachsen sind nach Maßgabe des nachstehenden Erlasses grundsätzlich genehmigungspflichtig, da sie u.a. Beeinträchtigungen des Unterrichtsbetriebes mit sich bringen und Belange des Datenschutzes berühren können.

Für die Genehmigung ist die Niedersächsische Landesschulbehörde zuständig. Der Antrag ist an die jeweilige Regionalabteilung zu richten, in deren Bezirk sich die (Mehrzahl der) an dem Vorhaben beteiligten Schulen befinden.

Informationen über die Voraussetzungen für die Genehmigung derartiger Vorhaben und die erforderlichen Antragsunterlagen entnehmen Sie bitte dem Punkt 2 des Erlasses.

Eine Entscheidung wird dann von dem zuständigen Standort für ganz Niedersachsen getroffen. Die Schulen entscheiden in eigener Zuständigkeit über ihre Beteiligung an einer genehmigten Umfrage bzw. Erhebung.

Soweit eine Umfrage oder Erhebung (auch) Schulen in freier Trägerschaft betrifft, wäre der jeweilige Träger anzusprechen.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernates 1 der Niedersächsischen Landesschulbehörde in Lüneburg, Hannover, Braunschweig oder Osnabrück.
 

Stichworte:      
bearbeitet von W. Deffner zuletzt verändert: 22.01.2014 14:42 Foto: © Igor Smichkov - istockphoto
  • Niedersächsische Landesschulbehörde