Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel

Hebammenwesen

Artikelaktionen

Ausbildungsziel (§ 5 HebG)

Die Ausbildung soll insbesondere dazu befähigen, Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett Rat zu erteilen und die notwendige Fürsorge zu gewähren, normale Geburten zu leiten, Komplikationen des Geburtsverlaufs frühzeitig zu erkennen, Neugeborene zu versorgen, den Wochenbettverlauf zu überwachen und eine Dokumentation über den Geburtsverlauf anzufertigen.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung gemäß § 7 des Hebammengesetzes (HebG) ist die gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufs sowie:
  1. der Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung oder
  2. der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, sofern der Bewerber / die Bewerberin
    • eine mindestens zweijährige Pflegevorschule erfolgreich besucht hat oder
    • eine Berufsausbildung mit einer vorgesehenen Ausbildungsdauer von mindestens zwei Jahren erfolgreich abgeschlossen hat oder
  3. die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer. 

Dauer der Ausbildung (§ 6 HebG )

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Anrechnung gleichwertiger Ausbildungen (§ 8 HebG )

 Die zuständige Behörde kann die Ausbildung auf Antrag verkürzen und eine andere „gleichwertige“ Ausbildung anrechnen.

Gliederung und Inhalt der Ausbildung:(§ 1 und der Anlage 1 und 2 HebAPrV)

  • mindestens 1600 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht
  • mindestens 3000 Stunden praktische Ausbildung.

Kontakt

Erreichbarkeit
Niedersächsische Landesschulbehörde
Regionalabteilung Braunschweig
Dezernat 4 - Berufliche Bildung
Bohlweg 38
38100 Braunschweig
Dezernent Dr. Andreas Kittelmann
  • Prüfungsvorsitz
  • Schulgenehmigungen
  • Beratung der Schulen
  • Prüfungsangelegenheiten
Tel.: 0531 484-3828
Fax: 0531 484-3512
Sachbearbeitung

Tina Raeder

  • Prüfungsangelegenheiten
Tel.: 0531 484-3238
Fax: 0531 484-3512
(erreichbar: Mo.-Mi.)
 

Heike Pursche

  • Prüfungsangelegenheiten
Tel.: 0531 484-3826
Fax: 0531 484-3512
 

Nicole Löbner

  • Prüfungsangelegenheiten
Tel.: 0531 484-3623
FAX: 0531 484-3512

 

erstellt von Anke Knoll zuletzt verändert: 24.09.2012 10:56 Foto: Jose Manuel Gelpi - Fotolia.com
  • Niedersächsische Landesschulbehörde