Schriftgröße:
normal gross extragross
Farbkontrast:
hell dunkel
Sie sind hier: Startseite > Themen > Weitere Aufgaben de.. > Fachangestellte für.. > Prüfungen und Meisterprüfungen > Externe Prüfungsbewerber u. -bewerberinnen

Externe Prüfungsbewerber u. -bewerberinnen

Artikelaktionen
Zur Abschlussprüfung können auch sogenannte externe Prüfungsbewerber und -bewerberinnen (Seiteneinsteiger) gemäß § 45 Absatz 2 Berufsbildungsgesetz zugelassen werden.

Es handelt sich hierbei um eine Zulassung in besonderen Fällen.

Folgende Punkte muss die Bewerberin/ der Bewerber als Voraussetzung für die Anmeldung zur Prüfung als externe Prüfungsbewerberin / externer Prüfungsbewerber erfüllen:

  • Nachweis der 4,5-jährigen Tätigkeit im Ausbildungsberuf Fachangestellte/Fachangestellter für Bäderbetriebe (Tätigkeit als Rettungsschwimmer ist nicht ausreichend),
  • Tätigkeitsnachweise oder glaubhafte Darlegung über den Erwerb von Kenntnissen und Fertigkeiten i. S. d. § 9 Abs. 2 Prüfungsordnung Fachangestellte/r für Bäderbetriebe (Nds. POFAB) oder Ausbildungsnachweise i. S. d. 9 Abs. 3 Nds. POFAB sowie amtliche oder amtlich beglaubigte Prüfungsnachweise der Leistungen nach §§ 3 und 4 der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum Fachangestellten für Bäderbetriebe,
  • das letzte Zeugnis der zuletzt besuchten Bildungseinrichtung,
  • ggf. weitere Ausbildungs- und Tätigkeitsmerkmale,
  • Lebenslauf (tabellarisch) und
  • ggf. Bescheinigung über Art und Umfang einer Behinderung.
  • Für Bewerber aus anderen Bundesländern:
    Zulassung durch die zuständige Stelle für den Ausbildungsberuf des Fachangestellten für Bäderbetriebe im Bundesland des Erstwohnsitzes.
bearbeitet von Anke Knoll zuletzt verändert: 03.08.2010 09:32
  • Niedersächsische Landesschulbehörde